Lehrstuhl für Werkstoffe und Werkstoffprüfung im Bauwesen

Ohne Baustoffe ist Bauen undenkbar. Der Lehrstuhl für Baustoffkunde und Werkstoffprüfung befasst sich in der Lehre und in der Forschung mit Themen und Fragestellung im Bereich der Konstruktionswerkstoffe.

Typische Werkstoffgruppen im Bauwesen sind metallische (z. B. Stahl), mineralische (z. B. Beton) und organische Werkstoffe (Holz und Kunststoff ). Da die Werkstoffgruppen z. T. sehr unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, bietet es sich an, ihnen im Bauwerk unterschiedliche Funktionen zuzuordnen, z. B. eine eher tragende oder eher schützende/abdichtende Funktion. Am Lehrstuhl befasst man sich mit allen drei Werkstoffgruppen. Unter anderem werden in diesen drei Gruppen neue Baustoffe insbesondere für Spezialanwendungen entwickelt, Baustoffeigenschaften gezielt auf die gestellten Anforderungen eingestellt, Stoffgesetze formuliert, mit Hilfe deren das Materialverhalten gegenüber erwarteten last- aber auch lastunabhängigen Einwirkungen prognostiziert werden kann. Modernste. z. T. auch am Lehrstuhl im Rahmen von Forschungsarbeiten entwickelte Prüfeinrichtungen unterstützen uns dabei.

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. Christoph Gehlen                                  

 

zurück